Direkt zum Hauptbereich

Posts

Cache-Gnom

Der Albtal-Trail bei Ettlingen verläuft landschaftlich und historisch
interessant an der Ettlinger Linie und bietet eine Reihe zum Teil liebevoll
gestalteter Caches.

Mobiler Travel Bug

Travel Bugs sind Objekte, die von Cache zu Cache reisen und wie Geocaches geloggt werden können. Sie werden über eine Trackingnummer identifiziert. Eine spezielle Variante von Travel Bugs kann nur entdeckt („discovered“) werden, zum Beispiel Münzen („Geocoins“), die auf Cachertreffen herumgezeigt werden. Auch ich habe einen Travel Bug im Umlauf gebracht, der als Aufkleber im Auto herumreist und nach Sichtung geloggt werden kann – siehe Bild und Listing.

Baum frisst Schild

Der Hochschwarzwald ist als Wanderregion wärmstens zu empfehlen; die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich. Hier ein Schnappschuss vom Panoramaweg der Lenzkircher Stadtmusik.

Lost Place

Da wird man durch Geodashing an einen zufällig gewählten Punkt im weiten Umkreis (zig Kilometer) geschickt, und der Zufall will, dass man einen Lost Place entdeckt. Hier spielt keiner mehr Basketball. Zur Erklärung: Der Begriff Lost Place ist nach Wikipedia «ein Pseudoanglizismus und bedeutet sinngemäß "vergessener Ort". Der korrekte Ausdruck im Englischen lautet abandoned premises (auf Deutsch: "unbewohnte Liegenschaft") oder umgangssprachlich off the map».

Der 45. Breitengrad bei Senj in Kroatien

Ein hübsches Denkmal für einen der beiden Breitenkreise, von denen es gleich weit bis zum nächstgelegenen Pol und zum Äquator ist. Im Hintergrund die bekannte Insel Krk (gesprochen: Kärk) im Morgenlicht.